1/27/2016

Gestickte Hirsch-Liebe in Kupfer

Uff! Kennt ihr diese Bastelprojekte, die wesentlich mehr Zeit in Anspruch nehmen, als man am Anfang dachte? Schon als ich diesen großartigen, riesigen Stickrahmen auf unserem wunderbaren Samstags-Flohmarkt vergangenen Sommer entdeckte - und für geradezu wahnsinnige 5€ stolz nach Hause trug - schwebte mir ein großes Stickbild vor - in meinem Fall musste es natürlich wieder ein Hirsch sein.
Und nachdem zur Halloween-Party erst einmal ein großes Spinnennetz aus weißer Wolle mitsamt Spinne einziehen durfte, fanden kurz vor Weihnachten endlich ein toller, fester Baumwollstoff von Ikea in Anthrazit und - nach langer Suche und schlussendlichem Fund in den Weiten des lieben Väterchen Internets - ein zum Verlieben schönes kupferfarbenes Metallic-Stickgarn im Kreise des Holzrahmens zusammen.

Und hey, was soll ich sagen: nach fast einem Monat inklusive mehrerer Unterbrechungen strahlte der Hirsch vor ein paar Tagen dann endlich aus seinem kreisrunden Fenster - und ich war einfach nur erleichtert - geschafft! Denn anfangs, kaum einen - vorgezeichneten - Strich der geometrischen Form nachgestickt, kam mein Mann um die Ecke und meinte, ganz der Pragmatiker: "Warum machst du nicht für jede Linie nur einen großen Stich, statt viele kleine?!" Etwas verwirrt, da ich wusste, dass meine einzige Antwort auf diese Frage sein würde "Weil man das beim Sticken eben einfach nicht so macht!", gab ich seinem Vorschlag eine Chance - und muss gestehen: auch das hätte gut geklappt und ist auf jeden Fall eine Alternative für all diejenigen, die wenig Zeit/Geduld im Gepäck haben. Da ich aber damals schon das zweite Leben dieses Projekts im Kopf hatte, das ja vielleicht später einmal als Kissenhülle wiedergeboren werden könnte, entschied ich mich doch für den "Weg der blutigen Fingerkuppen". Denn hier wäre ein so einfacher Stich einfach nicht robust genug.

So. Und wer nach all der Jammerei jetzt doch Lust bekommen hat, ein Projekt wie dieses selbst mal in Angriff zu nehmen: das Garn findet ihr bei Stickgalerie und eine schöne Anleitung für den von mir verwendeten Steppstich bei buttinette. Viel Spaß (und Geduld)!